Therese, 80

Mir haben Schicksalsschläge gezeigt, dass ich stark bin.

Mehr lesen
close

Therese, 80

Mir haben Schicksalsschläge gezeigt, dass ich stark bin.

Read More

Was für mich im Leben zählt? Das ist das Bild meiner beiden Zwillinge und die damit verbundene Erinnerung. Es hängt in meinem Zimmer im Heim über meinem Bett.

Dass ich die beiden nach den schweren Kriegsjahren durchbrachte war mir immens wichtig, denn zuvor gebar ich schon Zwillinge, die nicht lebensfähig waren, was mir und meinem Mann damals fast das Herz brach. Wir wählten die Namen Michael und Jürgen aus. Michael war der Erstgeborene und erblickte ungefähr 10 Minuten vor seinem Bruder das Licht der Welt.

Es war schnell zu merken, dass beide einen sehr unterschiedlichen Charakter hatten. Jürgen ergriff jede Gelegenheit beim Schopf und regelte auch Dinge für seinen „großen“ Bruder. Leider erlebter er nur seinen 34. Geburtstag, denn er verstarb früh.

Im Glauben fand ich in dieser schweren Zeit Halt. Pater Luis, der katholische Priester, der meinen Sohn auch beerdigte, kommt bis heute zu mir ins Heim. Dann schauen wir gemeinsam auf das Bild. An jedem 12. August wird mir besonders schwer ums Herz; das ist sein Todestag.

Aber insgesamt haben mit diese Schicksalsschläge gezeigt, dass ich stark bin. Man kann schon viel aushalten, muss viel aushalten im Leben.