Margarete, 95

Die Schere ist für mich das Wahrzeichen für ein schönes Leben.

Mehr lesen
close

Margarete, 95

Die Schere ist für mich das Wahrzeichen für ein schönes Leben.

Read More

Mein ganzes Leben, bis zu meinem Einzug ins Seniorenheim, habe ich im Kotten gelebt. Meine Eltern hatten eine große Gärtnerei mit vielen Gewächshäusern für Blumen aller Art.

Bereits bei meiner Mutter lernte ich die Kunst des Blumenbindens. Um dies noch zu verfeinern machte ich eine Ausbildung zur Blumenbindemeisterin in Düsseldorf. Jeden Tag musste ich den weiten Weg vom Mangenberg in Solingen nach Düsseldorf mit Bus und Bahn zurücklegen. Diese Zeit ist mir sehr deutlich in Erinnerung geblieben.

Mir hat es immer große Freude gemacht, die Blumen im Gewächshaus auszusuchen, mit meiner Blumenschere zu schneiden und schöne Sträuße und Gebinde zu fertigen. Wir hatten viele Kunden. Auch der Blumenschmuck für die Kirche wurde bei uns gefertigt.

So ist die Schere für mich das Wahrzeichen für ein arbeitsreiches, aber schönes Leben.