Dorothea, 86

Besonders gern habe
ich in der Bierstube
im Gasthof meiner
Eltern bedient.

Mehr lesen
close

Dorothea, 86

Besonders gern habe
ich in der Bierstube
im Gasthof meiner
Eltern bedient.

Read More

Ich wurde in der westpreußischen Stadt Scheipnitz geboren. Meine zwei Geschwister und ich wuchsen dort in einem besonderen Elternhaus auf.

Mein Vater war Landwirt. Wir hatten 25 Morgen Land und die erwirtschafteten Erzeugnisse – wie Kartoffeln, Gemüse, Eier – wurden bei uns im Hofgeschäft verkauft. Schon ab dem 13. Lebensjahr ging ich den Eltern tüchtig zur Hand. Ebenfalls im Hause war aber auch Gastwirtschaft eingerichtet. Sie war nach meinem Vater Wilhelm Jasch benannt und sollte bis zu meiner Heirat mein Leben bestimmen.

Unser Gasthof wurde nämlich zum Mittelpunkt des gesamten Ortes. Es wurde ja nicht nur eingekauft – auch zünftig gefeiert, geplaudert, getanzt. Hier traf man sich, um beieinander zu sein. Wie oft haben bei uns Kapellen im Tanzsaal gespielt! Für die Jugend gab es sogar einen Billardtisch, an dem sie sich die Zeit vertreiben konnte.

Besonders gern habe ich im Laden und in der Bierstube bedient, während die Mutter in der Küche das Essen zubereitete und der Vater auf dem Feld arbeitete.

Obwohl sich alles um den Gasthof drehte und von mir oft viel abverlangt wurde, denke ich doch gerne an diese Zeit zurück!