Alice, 80

Tausche elektronische Waschmaschine gegen ein Akkordeon.

Mehr lesen
close

Alice, 80

Tausche elektronische Waschmaschine gegen ein Akkordeon.

Read More

1945 lag alles in Trümmern und wir hatten Hunger. Aber das Wichtigste: der Krieg war zu Ende.

Am Kannenhof war ein großes Gartenrestaurant zerstört worden, aber der Musikpavillon stand noch. Wir Jugendliche haben uns dort getroffen, musiziert und getanzt. Das ließ uns den Hunger vergessen!

Wir waren zwei oder drei Akkordeonspieler und zwei Gitarristen. Ich konnte die damaligen Schlager allesamt spielen. Doch mein Lieblingsstück war IN THE MOOD; ich spielte es mit Leidenschaft. Es bestimmte meine ganze Jugendzeit.

Das Akkordeon hatte ich von meinem Onkel geliehen, der Soldat war. 1950 musste ich es wieder zurückgeben, weil meine Tante eine Anzeige in der Zeitung sah: „Tausche elektrische Waschmaschine gegen Akkordeon“ und die wollte meine Tante unbedingt haben.

Ich konnte das zwar verstehen, aber bei mir war die Trauer trotzdem sehr groß, denn ein Neues zu kaufen war undenkbar. In der Zeit mussten wir bei Null wieder anfangen, denn meine Eltern hatten bei einem Bombenangriff alles verloren.

Andere Dinge waren da wichtiger!